So, 26.4.2020 20 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg Großer Saal Ausverkauft € 12.00 | 30.00 | 57.00 | 83.00 | 98.00 Weitere Informationen zum Ticketkauf

Monteverdi Choir / English Baroque Soloists / Sir John Eliot Gardiner

Ohne Sir John Eliot Gardiner, das darf man ganz ohne Übertreibung sagen, wäre der Name Claudio Monteverdi heute längst nicht so stark im Konzertsaal verankert. Seit Jahrzehnten schon reist der Alte-Musik-Spezialist mit seinen Ensembles um die Welt, um die Werke des Komponisten aufzuführen, der dank seines »Orfeo« als Erfinder der Oper gilt, mit seiner »Marienvesper« die Kirchenmusik revolutionierte und so die Wende von der Renaissance zum Barock einleitete. Seinen fabelhaften, 1964 gegründeten Chor hat Gardiner sogar nach Monteverdi benannt. Mit ihm und seinen English Baroque Soloists kehrt er nun in die Elbphilharmonie zurück. Vor und nach der Pause stellt er geistliche und weltliche Werke des Namenspatrons gegenüber.

Künstler

English Baroque Soloists

Monteverdi Choir

Anna Dennis, Julia Doyle, Francesca Boncompagni, Silvia Frigato, Mariana Flores Sopran

Francesca Biliotti, Michal Czerniawski Alt

Sean Clayton, Zachary Wilder, Peter Davoren, Gareth Treseder Tenor

John Taylor Ward, Gianluca Buratto, Alex Ashworth Bass

Dirigent Sir John Eliot Gardiner

Programm

Claudio Monteverdi
O ciechi, ciechi
Dixit Dominus II a 8
Confitebor tibi Domine / alla Francese
Audi coelum / Salve Regina
Beatus vir (primo) für Soli, Chor und Orchester

- Pause -

Claudio Monteverdi
Hor ch'el ciel e la terra a 6 voci / aus: »Madrigali guerrieri ed amorosi ..., libro ottavo«
Lamento della ninfa / aus: »Madrigali guerrieri ed amorosi«
Lagrime d'amante al sepolchro dell'amata »Sestina«
Finale / aus: Il ballo delle ingrate

Veranstalter

HamburgMusik