Daniel Harding Daniel Harding Daniel Harding © Julian Hargraeves
Mi, 22.5.2019 20 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg Großer Saal ausverkauft € 15.00 | 36.00 | 72.00 | 105.00 | 120.00 Weitere Informationen zum Ticketkauf

Orchestre de Paris / Daniel Harding / War Requiem

Eine radikale Absage an den Krieg und zugleich ein Appell der Versöhnung – mit dieser Intention komponierte Benjamin Britten nur wenige Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg sein »War Requiem«. Darin kombinierte er den Text der Totenmesse mit den erschütternden Gedichten Wilfred Owens, der im Ersten Weltkrieg im Alter von 25 Jahren fiel. Das Ergebnis ist kein bombastisches Stück, sondern eine tief berührende Musik, verpflichtet der stillen Trauer und des Andenkens der Kriegstoten. Wie schon bei der Uraufführung steht eine bewusst international besetzte, hochkarätige Solistenriege auf der Bühne.

Bitte beachten Sie: Leider ist Alina Shagimuratova erkrankt und muss ihre Mitwirkung an dem Konzert absagen. Emma Bell hat sich dankenswerterweise bereit erklärt, kurzfristig einzuspringen.

Künstler

Orchestre de Paris

Chœur de l’Orchestre de Paris Chor

Emma Bell Sopran

Andrew Staples Tenor

Christian Gerhaher Bariton

Dirigent Daniel Harding

Programm

Benjamin Britten
War Requiem op. 66

Programmheft Download

Veranstalter

HamburgMusik / ProArte

Kooperationen

Das Gastspiel des Orchestre de Paris in der Elbphilharmonie wird ermöglicht durch die großzügige Unterstützung der Kühne-Stiftung