Mi, 20.5.2020 20 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg Großer Saal Nicht im Verkauf € 12.00 | 30.00 | 57.00 | 83.00 | 98.00 Weitere Informationen zum Ticketkauf

ABGESAGT: Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie kann der Spielbetrieb von Elbphilharmonie und Laeiszhalle nicht wie geplant stattfinden. Diese Veranstaltung muss abgesagt werden, es wird keinen Ersatztermin geben. Unter dem folgenden Link können Sie eine Erstattung Ihres Ticketpreises anfordern oder zugunsten der Kulturszene auf eine Erstattung ausdrücklich verzichten: Informationen zu Rückerstattung und Erstattungsverzicht bei Veranstaltungsabsage

Als gebürtiger Rheinländer war Beethoven zwar katholisch geprägt, mit der Institution Kirche fremdelte er jedoch zeitlebens. Sein Gottesbild war vielmehr ein universales; der Glauben an eine höhere Macht war für ihn kein Gegensatz zu den von ihm vertretenen Idealen der Aufklärung. Erst mit fortschreitender Taubheit wandte er sich in Briefen und Tagebucheinträgen wieder vermehrt an Gott. In dieser Zeit entstand auch seine kraftvolle Siebte Sinfonie, mit der er gegen sein schweres Schicksal ankomponierte. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen kombiniert sie nun mit Beethovens Viertem Klavierkonzert, das mit seinem sinfonischen Ausmaß weit in die Romantik hineinragt. Mit Elisabeth Leonskaja kehrt dafür die Grand Dame des Klaviers in die Elbphilharmonie zurück.

Künstler

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Elisabeth Leonskaja Klavier

Programm

Ludwig van Beethoven
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58

- Pause -

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Veranstalter

HamburgMusik

Kooperationen

Mit Unterstützung der Hamburger Feuerkasse